ADAC Stiftung Sport


Joel Mesch wurde erstmals im Rahmen der Eröffnung der Essener Motorshow 2017 als Förderpilot der ADAC Stiftung Sport vorgestellt. Der damals 13-jährige Kart-Fahrer war damit einer von lediglich neun deutschen Piloten, dem diese außergewöhnliche Förderungsmaßnahme zuteil wurde.

Seit 1999 unterstützt die ADAC Stiftung Sport gezielt Motorsportler, um ihnen bei ihrer Karriere behilflich zu sein und um den jungen Nachwuchstalenten eine Basis für ihre zukünftige Entwicklung bis hin zum Profi- Motorsportler zu geben. Die erfolgreiche Förderung durch die ADAC Stiftung Sport schlägt sich in prominenten Namen nieder: neben dem viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel gehörten auch die Formel1-Fahrer Nico Hülkenberg, Timo Glock und Pascal Wehrlein zu den ehemaligen Förderpiloten.

Die Berufung in den erlauchten Förderkreis der größten deutschen Motorsport- Talente ist die Konsequenz aus einer starken Debüt-Saison, in der Mesch alle Facetten des Motorsports kennenlernen durfte und musste und diese Herausforderungen souverän meistern konnte. Nach seinem starken zweiten Platz beim ADAC Kart Masters 2018 entschied sich die Jury, Joel Mesch auch für das Motorsportjahr 2019 zum Förderpilot zu ernennen.
 



Ich freue mich, dass ich auch im zweiten Jahr Fördermitglied der ADAC Stiftung Sport sein darf.

Ich nutze Cookies, denn ich liebe sie. Durch die Nutzung meiner Website liebst du sie auch. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen