Mesch mit historischer Doppel-Pole in Wackersdorf
28. September 2020

Das entscheidende Finale der Internationalen Deutschen Kart-Meisterschaft stand vom 16. bis 18. Oktober 2020 auf dem Programm von Joel Mesch. Und wieder erwartete ihn eine doppelte Herausforderung: einerseits seine Teilnahme an der DKM bei den OK-Senioren und andererseits sein Start bei der Deutschen Elektro-Kart Meisterschaft. Austragungsort des großen Saisonabschlusses war diesmal die Motorsportarena in Oschersleben mit ihrem 1.018m langem Highspeed-Kurs.
Das Ziel in der DKM war die Verteidigung des fünften Platzes in der Gesamtwertung und damit ein Besuch auf dem prestigeträchtigen Podium bei der Jahres-Siegerehrung 2020. Und dementsprechend zielstrebig ging der junge Pilot aus Erkelenz in das Event. Platz fünf im abschließenden Freien Training folgte der fünfte Rang im Qualifying, was die dritte Startreihe für die Vorläufe bedeutete. Hier zeigte er sein ganzes Können und überzeugte mit einer starken Präsenz, verteidigte an den Starts seine Position und orientierte sich direkt nach vorne. Sein Engagement wurde belohnt, er verbesserte sich in einem starken Fahrerfeld konsequent nach vorne und konnte beide Heat-Läufe auf dem zweiten Platz abschließen, was einen Startplatz in der ersten Reihe für das erste Finale bedeutete.
Auch hier konnte er sich überlegt behaupten und erreichte unter schwierigen Bedingungen einen guten vierten Platz. Im abschließenden Lauf stellte er seine gute Form unter Beweis und sah als Fünfter die schwarz-weiss-karierte Flagge. Im Team Mesch musste nun nicht lange gerechnet werden, um festzustellen, dass das Ziel souverän erreicht werden konnte. Platz fünf in der Gesamtwertung in einer Klasse, in der sich namhafte Fahrer wie Nico Hülkenberg, Stefan Bellof oder auch Michael Schumacher als Sieger haben eintragen können.
In der Deutschen Elektro Kart-Meisterschaft gab es sogar noch Chancen auf den Titelgewinn, allerdings galt es 24 Punkte auf den Führenden aufzuholen. Eine fast unlösbare Aufgabe, doch Mesch startete furios und holte die Pole Position im Qualifying. Fünf Extra-Punkte für ihn und der Rückstand reduzierte sich auf 19 Zähler. Auch das folgende Pre-Finale konnte er erfolgreich bestreiten und lag somit auf Kurs. Im Finale des Samstags ereilte ihn das alte Leid, was er nun schon so oft in dieser Saison ertragen musste. Durch ein ungestümes Manöver gegen ihn verlor er einige Plätze und musste sich wieder an die Spitze herankämpfen. Im plötzlich einsetzenden Regen in der Magdeburger Börde rutschte er von der Strecke und konnte sein Kart nicht mehr erfolgreich positionieren. Aus der Traum vom Titel, doch jetzt galt es, am finalen Sonntag die Vizemeisterschaft zu sichern. Er gab alles und holte den Sieg im Pre-Finale gefolgt von einem Podium im abschließenden Lauf, was seinen zweiten Platz gesamt uneinholbar festigen konnte.
Das eindrucksvolle Ergebnis stand nun fest: Vizemeister der Deutschen Elektro Kart-Meisterschaft 2020!
Eine denkwürdige Saison nahm so einen erfolgsträchtigen Abschluss, insbesondere, wenn man die Doppelbelastung des Auswahl Piloten der ADAC Stiftung Sport berücksichtigt. Bislang hat sich noch kein Pilot dieser Herausforderung gestellt, geschweige denn mit einem Doppel-Podium abgeschlossen.
Joel Mesch war trotzdem zwiegespalten: „Leider habe ich sehr viele Punkte durch die fragwürdigen Manöver meiner Kontrahenten verloren, sonst hätte ich den Titel mit Sicherheit für meinen Sponsor Helmut Beyer GmbH nach Mönchengladbach geholt. Darüber ärgere ich mich am meisten. Andererseits war die Umstellung vom Verbrenner-Kart zu dem viel schwereren Elektro-Kart eine riesige Herausforderung, die wir echt gut gemeistert haben. Ich denke, beide Kart-Typen werden in der Zukunft eine gewichtige Rolle spielen.“
Das Team Mesch startet jetzt in die Überlegungen und Planungen für die kommende Saison 2021, man darf gespannt sein, wohin ihn sein Weg führen wird…
Alle Informationen zum Fahrer gibt es unter www.joelmesch.de und in den sozialen Medien.

Ich nutze Cookies, denn ich liebe sie. Durch die Nutzung meiner Website liebst du sie auch. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen